Unser Logenhaus

Das Grundstück mit rd. 3.430 qm erwarb im März 1923 der Kaufmann Max Feldheim mit der Auflage, binnen 3 Jahren ein Wohnhaus auf dem Grundstück zu errichten. Nach den Plänen des Architekten Curt Leschnitzer wurde 1923 / 24 ein Wohnhaus als stattliches, freistehendes Gebäude mit einem Sockelgeschoss, zwei weiteren Geschossen und einem teilweise ausgebauten Dachgeschoss errichtet. https://www.friedrich-zur-bruderkette.de/unser-logenhaus #Brotherhood

Advertisements

Aktivitäten

Da uns unsere Lebenspartner sehr wichtig sind, unternehmen wir eine Vielzahl von Aktivitäten außerhalb unserer regulären Zusammenkünfte.

 

Zu diesen Treffen sind Familienmitglieder, Freunde und natürlich Interessenten immer herzlich willkommen. Sie finden in regelmäßigen Abständen statt, damit wir auch außerhalb der Loge die Möglichkeit haben, unsere Familien und Gäste besser kennen zu lernen. https://www.friedrich-zur-bruderkette.de/Termin #Brotherhood

Logenleben… was macht Ihr da eigentlich ?

Meist wird uns die Frage gestellt, was hinter den verschlossenen Türen der Loge geschieht. Die einfachste Antwort hierauf ist: Die Arbeit an sich selbst, am eigenen “rauhen Stein”. Diese Arbeit bedeutet einen Pfad der Selbsterkenntnis zu beschreiten bei dem die von der Freimaurerei verwendeten Symbole und Rituale Hilfestellung geben. Wie weit sich jeder Einzelne mit den ihm als Leitfaden für sein Leben angebotenen Symbolen beschäftigt und ob ihm dieser Weg liegt ist eine hoch persönliche Angelegenheit.

 

Die enge Verbindung und das im optimalen Fall (auch Freimaurer sind leider nur Menschen) besondere Vertrauen der Brüder untereinander sind in jedem Fall ein Umfeld, in dem sich die besten Eigenschaften des freien Menschen gut entwickeln können. Mit chemischen Begriffen ausgedrückt ist die Loge und das durch die freimaurischen Traditionen gegebene dortige Umfeld ein Katalysator, der bereits in der Person vorhandene oder angelegte gute Eigenschaften zu Tage fördern kann und diese auch verstärkt. Dieses zu Tage fördern guter Eigenschaften ist im Allgemeinen ein lebenslanger Prozess, bei dem der Weg das Ziel ist. https://www.friedrich-zur-bruderkette.de/logenleben #Brotherhood

und was muss ich tun ?

In den Freimaurerbund können Sie nicht wie z.B. in einen Verein lediglich durch den Vollzug einer Unterschrift eintreten. Es ist ein längeres Verfahren, bei dem der Interessierte und die Brüder der Loge sich gegenseitig kennenlernen sollen. Vielleicht haben Sie in den freimaurerischen “Foren” des Internets schon kluge Fragen gestellt. Vielleicht haben Sie vieles über die Freimaurerei erfragt, gelesen oder sich angeeignet.
Dennoch müssen Sie den richtigen Schritt tun: sich an eine Loge wenden und deren öffentliche Abende besuchen. Im Allgemeinen vergehen vom ersten Besuch eines Gästeabends einige Monate (manchmal Jahre) bis zum Aufnahmeantrag.
Es ist nicht möglich, die Freimaurerei per Internet oder Fernstudium zu “erlernen”. Die Freimaurerei braucht den Gesprächspartner, den Gegenüber, der zuhört, antwortet, verbindet. In der Freimaurerei braucht man den Menschen, den man fragen und vertraulich ansprechen kann. Nur so lernen wir uns gegenseitig kennen und Sie können für sich entscheiden, ob Freimaurerei das richtige für Sie ist. Entscheidend ist natürlich ob man sich sympathisch und den “richtigen Draht” zueinander findet. https://www.friedrich-zur-bruderkette.de/freimaurer-werden #Brotherhood

wer kann eigentlich Freimaurer werden ?

Nach der ältesten Satzung der Freimaurerei aus England (von James Anderson 1723), die im Grunde heute noch gültig ist, kann “jeder freie Mann von gutem Ruf” um Aufnahme nachsuchen. Unter “frei” ist dabei vor allem die innere Freiheit gemeint, wichtige Entscheidungen für das eigene Leben selbst treffen zu können. Außerdem frei sein von bestimmten Süchten, von Spielleidenschaft bis zu extremer Arbeitssucht.

Da der „gute Ruf” nicht objektivierbar ist, sollte die Zeit der Annäherung an die Freimaurerei zum gegenseitigen Kennenlernen genutzt werden und bedarf einer gewissen Geduld. https://www.friedrich-zur-bruderkette.de/freimaurer-werden #Brotherhood

was erwartet mich ?

nsere Gästeabende beginnen üblicherweise mit einigen einführenden Worten des Meisters vom Stuhl oder des Bruders, der den Gästeabend leitet. Danach gibt es dann häufig einen Vortrag zu einem gesellschaftlichen, wissenschaftlichen oder philosophischen Thema mit anschließender Diskussionsrunde.

Eine andere Form des Gästeabends stellt die offene Diskussionsrunde dar. Hierbei diskutieren wir zu einem vorher festgelegten Thema oder die eingeladenen Gäste stellen Fragen, die sie an die Brüder haben. Dabei halten wir uns an das angelsächsische Debatten Regularium. Das heißt, dass ein Moderator die per Handzeichen angedeuteten Redewünsche aufnimmt und die Sprecher strikt der Reihe nach aufruft. Jeder darf dann reden ohne unterbrochen zu werden bis er fertig ist. Dies ist eine Redekultur, die von uns gepflegt und geschätzt wird, da sie auch den Respekt vor der Meinung des Anderen ausdrückt. https://www.friedrich-zur-bruderkette.de/philosophie #Brotherhood

Widows Sons | Meet on the Level & Part upon the Square

Widows Sons ist eine international aktive freimaurerische Motorradfahrer-Vereinigung, welche ausschließlich Freimaurer aufnimmt. Gegründet wurde die “International Widows Sons Masonic Riders Association”, so der volle Name, am 18. Februar 1998. Zweck unserer Vereinigung ist die Unterstützung von Witwen und Waisen von verstorbenen Freimaurern.
Dies geschieht durch Spenden an das “Säckel der Witwe” innerhalb unseres Grand Chapters und darüber hinaus durch Spenden an unseren internationalen Witwen und Waisen-Fond. https://www.friedrich-zur-bruderkette.de/masonic-biker-deutschland #Brotherhood